SVÖ AKTUELL

SV Oesbern e. V. die offizielle Website

11

Dez 2017

Weihnachtsfeier und Preisskat beim SV Oesbern

Die diesjährige Weihnachtsfeier vom SVÖ findet am Samstag, den 16. Dezember in der Oesberner Mehrzweckhalle statt. Nachmittags besucht der Nikolaus ab 15 Uhr zunächst die Jugendabteilung der Habichtkicker, bevor am Abend die Seniorenabteilungen und die A-Jugend Besuch vom “Kollegen Ruprecht” bekommen. Freunde und Gönner des Vereins sind an diesem Abend ebenfalls herzlich willkommen.

Am Samstag, den 6. Januar 2018 findet um 19.00 Uhr der traditionelle Preisskat des SVÖ im “Altes Gasthaus Hempelmann” statt. Die “Skathaie” treffen sich bei einer Startgebühr von 9 Euro um 18.45 Uhr zur Auslosung der Tische. Der Sieger des Turniers erhält wie in den Jahren zuvor einen prallgefüllten Frühstückskorb.

Please select the social network you want to share this page with:

04

Dez 2017

Weihnachtsfeier des SVÖ am 16. Dezember

Die diesjährige Weihnachtsfeier des SVÖ findet am Samstag, den 16.Dezember in der Mehrzweckhalle Oesbern statt.
 
Los geht es um 15:00 Uhr für die Kleinen. Geimeinsam warten wir bei Spaß und Spiel und einem kleinen Showprogramm auf den Weihnachtsmann.
Ab 19:30 Uhr beginnt dann die Feier der Senioren. Für Speisen und kühle Getränke ist wie immer bestens gesorgt.
Weihnachtsfeier_2017_

Please select the social network you want to share this page with:

04

Dez 2017

Athanasia Skoupra sorgt für große SVÖ-Freude – Landesliga-Team vom Habicht siegt im Kellerduell beim Wambeler SV mit 2:0

Es geht weiter aufwärts. Die Landesliga-Fußballerinnen des SV Oesbern ließen nach dem ersten Saisonsieg gegen SC Union Bergen (2:1) vor 14 Tagen gestern Nachmittag den nächsten Dreier folgen.

Beim Schlusslicht Wambeler SV feierte das Team von Trainer Marcus Potthoff einen wichtigen 2:0 (2:0)-Erfolg und ist jetzt nur noch aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber dem FC Iserlohn von einem Nichtabstiegsplatz entfernt.

„Das war ein ganz wichtiger Sieg“, so der SVÖ-Coach. „Wir haben das Spiel in der Defensive gewonnen und in den Zweikämpfen nichts anbrennen lassen.“ Lea Roland dirigierte die Abwehr hervorragend, Athanasia Skoupra und Justine Schulz glänzten auf der ungewohnten Sechser-Position. „Das waren unsere großen Pluspunkte“, so Marcus Potthoff.

Die Gäste gingen früh in Führung, als sich Skoupra durch die Wambeler Reihen spielte und von der Strafraumgrenze mit der „Picke“ ins Tor traf (7.). Auch das 2:0 erzielte die kleine Griechin – diesmal mit einem Schuss von der Außenlinie in den Winkel. „Schuss oder Flanke, wir wissen es nicht, aber wenn es so gewollt war, war’s genial“, so Marcus Potthoff.

Nach dem Wechsel verpasste Jasmin Pacha nach starker Vorarbeit von Skoupra das sichere dritte Tor (50.), aber weil SVÖ-Torhüterin Romina Lützen mit starken Paraden den Anschlusstreffer verhinderte, brannte nichts mehr an.

K Landesliga 2:

Wambeler SV – SV Oesbern

0:2 (0:2)

SV Oesbern: Lützen; Hartmann, Lea Roland, Amirah Alakmeh, Pacha (65. Angela LoPresti), Justine Schulz, Schober, Schröder (69. Aliko), Nanije Topalli, Maurer (89. Chiara Schulz), Skoupra.

Tore: 0:1, 0:2 (7./27.) Skoupra.

(Bild WP)

Please select the social network you want to share this page with:

27

Nov 2017

Justine Schulz trifft dreimal beim Oesberner Pokalerfolg

Landesligist steht nach 5:1 in Letmathe im Halbfinale

 Die Landesliga-Fußballerinnen des SV Oesbern stehen im Halbfinale des Kreispokals. Am Samstag gewann das Team von Trainer Marcus Potthoff mit 5:1 (1:1) beim Kreisligisten ASSV Letmathe.

„Letmathe war stärker als erwartet“, so der SVÖ-Coach. „Vor allem sehr kampfstark.“ So hatte der Favorit in der ersten Halbzeit auch einige Anlaufschwierigkeiten, zumal die Gastgeber auch noch nach elf Minuten in Führung gehen konnten. „Wir haben danach unsere Torchancen nicht genutzt“, so Marcus Potthoff.

Erst in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs glich Justine Schulz aus. Sie war es auch, die den SVÖ nach dem Wechsel mit einem verwandelten Foulelfmeter auf die Siegerstraße brachte (56.).

Amirah Alakmeh (72.), Athanasia Skoupra (78.) und erneut Justine Schulz (86.) sorgen noch für einen standesgemäßen Sieg. „In der zweiten Halbzeit war es eine Frage der Zeit, wann wir das Spiel für uns entscheiden würden“, so Trainer Potthoff. „Letmathe konnte da läuferisch nicht mehr mithalten.“

ASSV Letmathe – SV Oesbern 1:5 (1:1)

SV Oesbern: Grzelak; Angela Lo Presti (46. Kamlah Alakmeh/48. Schröder), Söde, Schober (46. Hartmann), Amirah Alakmeh, Lea Roland, Hohoff, Pacha, Maurer, Schulz, Skoupra.

Tore: 1:0 (11.), 1:1 (45.) Schulz, 2:1 (56., Foulelfmeter), 1:3 (72.) Amirah Alakmeh, 1:4 (78.) Skoupra, 1:5 (86.) Schulz.

Please select the social network you want to share this page with:

27

Nov 2017

Sarah Brodrecht schießt SVÖ zum Pokalsieg

B-Juniorinnen: JSG ITS/Nachrodt – SV Oesbern 0:1 (0:1).
Jubel bei den SVÖ-Mädchen! Mit einem knappen Sieg wurde der Titel in den Mendener Süden geholt. Das Tor des Tages erzielte Sarah Brodrecht (37.). Der Gegner erspielte sich keine zwingenden Torchancen, während Oesbern in der 75. Minute fast noch das 2:0 nachgelegt hätte. Beim Schuss von Lucia Arens wehrte allerdings JSG-Torfrau Lilly Rösner mit einem langen Bein ab. „Meine Mannschaft war nervös vor dem Spiel, aber der Erfolg ist mehr als verdient“, freute sich SVÖ-Trainer Christian Busch.

SV Oesbern: Di Legami; Busch (28. Georgiadou), Smith (70. Fuhrmann), Grzelak, Bensien, Aliko, Celentano, Preuss, Schulz, Brodrecht, Arens.

Please select the social network you want to share this page with: