SVÖ AKTUELL

SV Oesbern e. V. die offizielle Website

06

Feb 2018

Frank König wird neuer SVÖ-Trainer – Unterstützung durch Bastian Krollmann

Der Fußball-A-Ligist SV Oesbern wird mit einem neuen Trainer in die Spielzeit 2018/19 gehen. Frank König löst beim Habicht-Klub Rudi Schmidtke ab.

„Rudi ist zum Ende des vergangenen Jahres auf uns zugekommen und hat uns mitgeteilt, dass er aus persönlichen Gründen aufhören möchte. Wir haben seiner Bitte mit großem Bedauern entsprochen. Er hat zwei Jahre gute Arbeit geleistet. Und wir werden mit ihm auch noch den Klassenerhalt perfekt machen“, sagt Stefan Schulte.

Der sportliche Leiter macht deutlich, dass sich Schmidtke um den Verein verdient gemacht hat. „Wir freuen uns aber, dass wir mit Frank König einen passenden Nachfolger gefunden haben. Ich glaube, dass er gut zu unserem Verein passt“, so Schulte.

Frank König hatte zu Beginn dieser Saison die DJK Grün-Weiß Menden als Trainer übernommen, sein Engagement beim aktuellen Tabellen-Schlusslicht der A-Liga aber im Herbst bereits beendet. Bei seinem Einstieg im Sommer am Lendringser Habicht kann er auf Unterstützung setzen. Bastian Krollmann wird Co-Trainer.

Please select the social network you want to share this page with:

05

Feb 2018

Rennebaum glänzt mit Doppelpack – Sieg verpasst: SVÖ-Damen können sich über das 2:2 nicht so recht freuen

Für die Landesliga-Fußballerinnen des SV Oesbern war es ein bitterkalter Nachmittag ohne den erhofften Ertrag. Im Nachholspiel gegen SpVg. Berghofen II reichte es nur zu einem 2:2 (1:1), obwohl Chancen für einen Sieg vorhanden waren.

„Drei Punkte wären optimal gewesen“, sagte SVÖ-Trainer Marcus Potthoff und blickte auf eine Partie zurück, in der seine Mannschaft kurz vor Schluss durch Athanasia Skoupra sogar den Sieg hätte einfahren können. Aber die Torjägerin vergab in aussichtsreicher Position.

Somit blieb es bei einem Remis, bei dem Oesbern über weite Strecken den Takt vorgab, aber zweimal einen Rückstand wegstecken musste (4. und 49.). „Ich muss unsere Mädels aber loben, sie haben stets an sich geglaubt“, so Potthoff, der sich zudem auf Dana Rennebaum verlassen konnte. Die routinierte Akteurin erzielte nach einer Ecke von Justine Schulz per Kopfball den 1:1-Ausgleich (27.), später traf sie per direktem Freistoß (78.). „Das war toll gemacht“, freute sich Potthoff über diese starke Leistung. Weniger schön war der Umstand, dass der SVÖ nach einer guten Stunde in Unterzahl spielen musste – Lea Roland hatte wegen wiederholten Foulspiels die „Ampel“ gesehen.

SV Oesbern – SpVg. Berghofen II      2:2 (1:1)

SV Oesbern: Lützen; Lea Roland, Hartmann, Schulz, Kamlah Alakmeh, Mertens (79. Schober), Rennebaum, Topalli, Amirah Alakmeh, Holin, Skoupra.

Tore: 0:1 (4.), 1:1 (27.) Rennebaum, 1:2 (49.), 2:2 (78.) Rennebaum.

Gelb-rote Karte: Lea Roland (62./wiederholtes Foulspiel)

Please select the social network you want to share this page with:

18

Jan 2018

Karneval in Oesbern

Am  Freitag, den 9. Februar heißt es zum 28. Mal 

” Et weed widda Dolle”!

Der Sportverein Oesbern läd alle Jecken ab 18 Jahre zu Stimmung, Spaß und “Kölsche Tön” in die Oesberner Schützenhalle ein.

Was einst in der Traditionsgaststätte “Zum dollen Franz” seine Entstehung hatte, wird nun zum dritten Mal am Oesberner Kreisel fortgesetzt.

Beim Eintritt von 5,- Euro geht es ab 19.11 Uhr aus Erfahrung bis in den Samstagmorgen.

Karneval SVÖ 2018

Please select the social network you want to share this page with: