SVÖ AKTUELL

SV Oesbern e. V. die offizielle Website

31

Aug 2015

Erstes Bezirksliga-Team gewinnt 5:1 gegen Nette, Partie der Zweiten gegen Platte Heide abgebrochen

Während die erste Damenmannschaft des SV Oesbern mit einem souveränen 5:1-Sieg gegen die DJK Sportfreunde Nette in die Saison der Fußball-Bezirksliga 4 startete, musste das Derby zwischen der SVÖ-Zweiten und dem VfL Platte Heide abgebrochen werden. Die Begegnungen im Überblick:

SV Oesbern – DJK Sportfreun de Nette 5:1 (3:1). Einen Einstand nach Maß hatte die SVÖ-Erste gegen die Gäste aus Dortmund. Bereits nach zwölf Minuten führten die Gastgeberinnen mit 2:0 – zunächst traf Neuzugang Lisa Oelke nach einem Skoupra-Freistoß, dann erhöhte Alina Albert. Auch vom Anschlusstreffer der Gäste ließ sich der SVÖ nicht aus dem Rhythmus bringen, sondern schaffte noch vor der Pause durch Oelke das dritte Tor.

Nach dem Wechsel blieb das Team von Trainer Marcus Potthoff das spielbestimmende Team und ließ keine Chancen der Gäste mehr zu. Athanasia Skoupra erhöhte nach schöner Vorarbeit von Anna Holin – die U17-Spielerin feierte einen starken Einstand – auf 4:1 (55.), und Jasmin Pacha setzte mit dem fünften Treffer ein weiteres Ausrufezeichen (70.).

„Wir waren besser auf das Wetter vorbereitet und bereiter, uns zu quälen“, sagte SVÖ-Coach Marcus Pothoff, der mit dem Auftritt seiner Mannschaft trotz der personellen Probleme sehr zufrieden war.

SV Oesbern II – VfL Platte Heide 2:0. Die Partie wurde zur Halbzeit auf Wunsch der Platte Heider abgebrochen, weil sich der VfL nicht mehr imstande sah, bei den hochsommerlichen Temperaturen von über 30 Grad Celsius weiter zu spielen. Einige Spielerinnen waren schon während der Partie kollabiert, andere in der Halbzeitpause. „Wir haben den Schiedsrichter und den SV Oesbern in der Pause gebeten, das Spiel nicht mehr fortzusetzen“, berichtete VfL-Coach Sebastian Stein. „Darauf ist man nicht eingegangen, aber ich konnte es als Trainer nicht verantworten, die Mädchen wieder auf den Platz zu schicken. Ich hätte mir mehr Fair Play vom SV Oesbern und mehr Verantwortungsgefühl vom Schiedsrichter gewünscht.“

Auf SVÖ-Seite hatte man mit Carina Labahn zwar auch eine Spielerin, die wegen der Hitze ausgewechselt werden musste, dort sah man aber nicht die Notwendigkeit eines Abbruchs. „Klar war es heiß, aber dann hätte der Schiedsrichter das Spiel abbrechen müssen“, sagte SVÖ-Trainer Uwe Weingarten. „Ich hätte gerne die 90 Minuten gespielt und dann gewonnen.“

SV Oesbern – DJK SF Nette

5:1 (3:1)

SV Oesbern: Pröpper; Gerl, Alakmeh, Söde, Albert, Schumann (46. Pacha), Holin, Oelke (65. Nanije Topalli), Lea Roland, Nierychlo (46. Kemper), Skoupra.

Tore: 1:0 (9.) Oelke, 2:0 (12.) Albert, 2:1 (34.), 3:1 (39.) Oelke, 4:1 (55.) Skoupra, 5:1 (70.) Pacha.

SV Oesbern II – VfL Platte Heide

2:0 abgebrochen

SV Oesbern II: Geiger; Marie Roland, Rüth, Bramkamp, Gördes, Becker, Lange, Lina Pashalaki, Labahn (23. Kaiser), Nanije Topalli, Potthoff.

Tore: 1:0 (38.) Kaiser, 2:0 (45.) Gördes.

free vector

Please select the social network you want to share this page with:

We like you too :)

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Donec tincidunt dapibus dui, necimas condimentum ante auctor vitae. Praesent id magna eget libero consequat mollis.

WEITERE NEWS
free vector