SVÖ AKTUELL

SV Oesbern e. V. die offizielle Website

20

Jun 2017

SV Oesbern – der Verein mit dem großen Herzen !! Einzigartig !!

Bei der Meisterehrung der Herren gibt es „Standing Ovations“ für den tödlich verunglückten Andreas Kunz

Dass sie feiern können, ist allseits bekannt. Aber wie sie feiern, das ist einfach sensationell. Die große Meisterehrung für die in die A-Liga aufgestiegenen Fußball-Herren inszenierte der SV Oesbern zu einer fantastischen blau-gelben Show mit hoher Emotionalität.

Natürlich stand die erste Mannschaft im Blickpunkt. Natürlich war die Rückkehr ins Iserlohner Oberhaus der eigentliche Anlass dieser großen Feier. Natürlich nahm die Würdigung dieses Erfolgs den größten Raum ein. Aber den beiden Moderatoren dieses denkwürdigen Abends in der Schützenhalle, Dirk „Dudu“ Schwanebeck und Matthias Schneider, gelang es, zu zeigen, dass dieser Verein ein großes Herz hat und wie eine Familie eng zusammensteht.

Da wurden die Spieler und Trainer der A- und B-Jugendmannschaften mit einem dicken Lob und mit Präsenten bedacht, da gab es für die drei Damenteams (auch wenn die Zweite den Abstieg aus der Bezirksliga beklagen muss) anerkennende Worte und da erhielten auch die Verantwortlichen der zweiten und dritten Mannschaft die angebrachte Wertschätzung des Vereins.

Stilvolle Verabschiedung

Da wurden mit Marvin Kutsch, Phil Neumann (beide BSV Lendringsen) und Marvin Ostrop (Umzug ins Münsterland) Akteure stilvoll verabschiedet, da bekamen der sportliche Leiter Stefan Schulte, der Betreuer der Ersten, Martin Püttschneider, und Habichtwart Heinz Jerzinowski einen „dicken“ Dank für ihre Arbeit in der zurückliegenden Saison und darüber hinaus, da ehrte man Lisa Oelke als Torschützenkönigin der Landesliga 2 (26 Treffer) und Stefan Weßelborg als überragenden Mann der B-Liga Ost (sagenhafte 62 Tore).

Die emotionalsten Momente erlebten die Gäste – darunter auch Bürgermeister Martin Wächter („Was dieser kleine Verein auf die Beine gestellt hat, verdient Achtung und Applaus“) und Kreisvorsitzender Andreas Joswig („Danke für die Einladung – die gibt es ja jetzt wohl jedes Jahr“) – bei der Ehrung der ersten Mannschaft.

Dass neben den spielenden Akteuren – und dabei dachte der SVÖ an alle, die zum Einsatz gekommen waren beziehungsweise zum Kader gehörten – besonders Trainer Rudi Schmidtke und sein im August 2016 tödlich verunglückter Kompagnon Andreas Kunz im Mittelpunkt standen, verlieh dieser Feier eine ganz besondere und feinfühlige Note.

„Du wirst in die Geschichte des Vereins eingehen“, sagte Matthias Schneider zum Erfolgscoach. „Und du hast trotz des persönlichen Rückschlags mit dem Verlust deines besten Freundes und deiner gesundheitlichen Probleme deinen Weg eisern weiter verfolgt. Und jetzt bis du ein Oesberner.“

Minutenlange „Standing Ovations“ gab es dann für Andreas Kunz, dessen Familie an diesem Abend ganz besondere Gäste waren. Mutter Helga bedankte sich beim SVÖ für die Unterstützung in den damals so schweren Momenten. „Der Verein hat uns immer unterstützt, dafür sind wir allen unheimlich dankbar.“

Collage für Mutter Helga

SVÖ-Kapitän Sebastian Jasper („Dieses Ereignis hat uns zusammengeschweißt und vielleicht noch ein paar Prozentpunkte herausgeholt“) und der zu Tränen gerührte Stefan Weßelborg überreichten ihr dann eine Bilder-Collage.

Dass zum Schluss Paul Behme das Wort ergriff, passte zu dieser denkwürdigen Veranstaltung. „Wir haben uns immer als Dorfverein gefühlt und vieler dieser Jungs, die am Aufstieg beteiligt waren, haben ihre Wurzeln in Oesbern. Und das ist schön“, sagte der Ehrenpräsident.

free vector

Please select the social network you want to share this page with:

We like you too :)

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Donec tincidunt dapibus dui, necimas condimentum ante auctor vitae. Praesent id magna eget libero consequat mollis.

WEITERE NEWS
free vector