SVÖ AKTUELL

SV Oesbern e. V. die offizielle Website

19

Jul 2017

Große Zuversicht bei Oesberns Landesliga-Damen: Neu-Trainer Christian Mierswa kann auf großen Kader setzen

Das große Kennenlernen fand bereits während der zurückliegenden Saison statt. Christian Mierswa nutzte einige Gelegenheiten, um die Landesliga-Fußballerinnen des SV Oesbern zu beobachten. Natürlich gab es dann nach dem erfolgreich gestalteten Abstiegskampf die Kontaktaufnahme mit den künftigen Schützlingen. Und bereits damals war man sich einig, dass man nicht noch einmal eine solche Zittersaison erleben möchte.

„Das soll sich nicht wiederholen“, sagte der neue SVÖ-Trainer am Samstagmittag beim offiziellen Start in die Saisonvorbereitung und stellte die Weichen auf eine Spielzeit, in der man sich möglichst früh Richtung Klassenerhalt orientieren möchte.

„Das Kuriose war ja dabei, dass diese Mannschaft 57 Tore erzielte – nur fünf weniger als Meister Lütgendortmund. Trotzdem blieb es eng“, machte Mierswa – mit dem TuS Bremen Kreisliga-Meister – deutlich, dass die Habicht-Kickerinnen in der Abwehr stabiler werden müssen.

Die Basis dafür ist dank einer eingespielten Mannschaft eigentlich gegeben. Mit Angela und Katrina Lo Presti (beide FC Iserlohn), Denise Demski (TuS Warstein) und Stefanie Mertens (SV Endorf) kamen vier externe Verstärkungen hinzu. Außerdem rücken die U17-Mädels Sophie Delboy, Jana Abbenhaus und Nicole von Dooren auf – laut Oesberns Damen-Obmann Matthias Schneider brennen mit Monoliga Aliko, Chiara Schulz und Hannah Preuss weitere Eigengewächse auf Einsätze in der SVÖ-Ersten.

Christian Mierswa verfügt also über einen stattlich bestückten Kader. Der neue Mann am sportlichen Regiepult wird dabei von Torwart-coach Thomas Schröder unterstützt, einzig die Position des Co-Trainers ist vakant. Aber das war am Samstag beim offiziellen Start nur ein Thema am Rande. Stattdessen ging man sogleich in die Vollen – bei einem Spiel gegen die ebenfalls mit großer Besetzung anwesende Zweite, die natürlich mit der sofortigen Rückkehr in die Bezirksliga liebäugeln wird.

SuS Reiste ist erster Testspielgegner

Das Landesliga-Team startet die Testspielreihe am Freitag, 28. Juli, mit einer Partie gegen Bezirksligist SuS Reiste. Zwei Tage später geht es zum BV Bad Sassendorf. Weitere Gegner sind der SuS Scheidingen (6. August) und die TG Telgte (12. August/jeweils auswärts). Vom 18. bis 20. August findet am Habicht ein Trainingslager statt, dessen Abschluss ein Turnier mit 45-Minuten-Spielen gegen Landesligist Westfalia Wickede sowie gegen die Bezirksligisten Germania Stirpe und SpVg. Bürbach sein wird.

free vector

Please select the social network you want to share this page with:

We like you too :)

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Donec tincidunt dapibus dui, necimas condimentum ante auctor vitae. Praesent id magna eget libero consequat mollis.

WEITERE NEWS
free vector